ENERGIEERZEUGUNG

MIT SSS KUPPLUNG

 

BEWÄHRT, ZUVERLÄSSIG, ROBUST

 

Bereits seit 1964 stellt SSS Gears innovative, hochzuverlässige und marktführende Lösungen für Synchronkupplungen bereit und deckt im Bereich der Energieerzeugung verschiedene flexible Anwendungen für alle Anforderungen des Energiemarktes ab.

Für die Erzeugung der Elektrizität und Wärmeenergie werden die komplexesten und leistungsstärksten Anlagen verwendet, die je gebaut wurden.

Jeder Akteur auf dem Energiemarkt braucht höchste Zuverlässigkeit und Rentabilität seiner Maschinenanlagen, was wiederum hohe Anforderungen an die Geräte stellt.

SSS-Kupplungen ermöglichen ein automatisches und mechanisches Verbinden und Trennen der Antriebsmaschine – ohne die Energieerzeugung zu unterbrechen – und entsprechen kompromisslos allen Ihren Anforderungen.

Eine solche Betriebsflexibilität ist der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg auf modernen Energieerzeugungsmärkten.

Der Einsatz einer Synchronkupplung erhöht die Effizienz, die Betriebsverfügbarkeit und die Rentabilität Ihrer Maschinen, wobei Sie sowohl auf standardisierte als auch individuell entwickelte SSS-Kupplungen zurückgreifen können.

Verbessern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit, indem Sie das Potenzial Ihrer Anlage auf dem Energiemarkt ausnutzen.

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG

 

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom und gilt als die effizienteste Form der Kraftstoffenergieumwandlung.

Die Kraft-Wärme-Kopplung reduziert den Verbrauch von Primärenergiequellen und trägt damit zur Minimierung der CO2-Emissionen während der Energieerzeugung bei.

Da der Wärmebedarf oft saisonal schwankt, werden SSS-Kupplungen eingesetzt, um Dampfturbinenzylinder bei Bedarf automatisch zu trennen und wiederzuverbinden. Das ermöglicht eine hocheffiziente Betriebsflexibilität des Turbinenwellenstrangs zwischen Wärmeerzeugung und Stromerzeugung.

 

GuD-KRAFTWERKE

 

Gas-und-Dampf-Kombikraftwerke (engl. Combined Cycle Gas Turbine oder CCGT) sind eines der modernsten Kraftwerkskonzepte mit einem sehr hohen Wirkungsgrad.

GuD-Kraftwerke werden als Einwellenanlagen oder Mehrwellenanlagen ausgeführt. Eine Einwellenanlage mit einer Kupplung zwischen der Dampfturbine (DT) und dem doppelt angetriebenen Generator bietet einen ähnlichen Wirkungsgrad wie eine Mehrwellenanlage, erfordert jedoch eine verringerte Anzahl an eingesetzten Generatoren, und damit an kostspieligen elektrischen Übertragungselementen, wie zum Beispiel Transformatoren und Hauptschalter.

Die Einwellenanlage zeichnet sich durch eine reduzierte Grundfläche und ein einfacheres Dampfsystem bei geringeren Maschinenhauskosten aus. Das erfordert ein reduziertes Investitionsvolumen und sorgt für niedrige Lebenszykluskosten.

Die Energiemärkte von heute diktieren hohe Effizienz, Flexibilität und Zuverlässigkeit bei der Energieerzeugung.

Eine SSS-Kupplung zwischen der Dampfturbine und dem Generator ermöglicht es, die Dampfturbine bei Bedarf zu koppeln und zu trennen und gewährleistet dadurch ein extrem schnelles Anfahren der Anlage, reduzierte Wartungszeiten, Spitzenlastversorgung im Solo-Betrieb und reduzierte Emissionen beim Anfahren der Gasturbine.

 

SYSEMDIENSTLEISTUNGEN

 

Fast alle Stromerzeugungsanlagen können Systemdienstleistungen in Form von rotierender Reserve (spinning reserve), Phasenverschiebung (synchronous condensing), Blindleistung (reactive power), Schwarzstartfähigkeit (black start capability), Netzfrequenzregelung (frequency control) sowie rotierender Masse (grid inertia) bereitstellen.

Um derartige Systemdienstleistungen bereitzustellen, wird eine Synchronkupplung zwischen der Antriebsmaschine und dem Generator angeordnet. Der Generator bleibt bei voller Drehzahl mit dem Netz synchronisiert, während die Turbine oder der Verbrennungsmotor stillstehen, wodurch Emissionen reduziert werden.

Bei Spitzenlastbedarf wird die Antriebsmaschine zur Netzstützung maximal auf volle Drehzahl beschleunigt und automatisch durch die SSS-Kupplung mit dem Generator zur Energieerzeugung (Stromerzeugung) verbunden.

 

UNTERBRECHUNGSFREIE STROMVERSORGUNG

 

Die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) ist von entscheidender Bedeutung für hochempfindliche Mikronetze, die wichtige elektrische Systeme, zum Beispiel Sicherheitssysteme oder ganze Einrichtungen wie Krankenhäuser, Flugsicherung, Serverfarmen, Mikrochip-Produktionslinien usw. mit Energie versorgen.

Eine kombinierte E-Motor- und Generatoreinheit ist über die Schaltkupplung mit einem Backup-Dieselantrieb verbunden. Der E-Motor wird durch das externe Hauptstromnetz mit Energie versorgt und treibt den Generator an, welcher Strom in das Inselnetz (microgrid) einspeist. Wenn die Versorgung des externen Stromnetzes instabil ist, unterstützen Batterien oder rotierende Trägheitsenergie den E-Motorantrieb für mehrere Sekunden, bis der Verbrennungsmotor zur Energieerzeugung gestartet, automatisch über die SSS-Kupplung angeschlossen wird und das Inselnetz anschließend versorgt.

USV-Anlagen bieten Energiesicherheit, stabile Frequenz und Spannung für Mikronetze und können auch als Notstromgeneratoren für Schwarzstart und zur langfristigen Energiereserve dienen.